Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Hexe Hillary hat gewonnen: Zwei Freikarten für die Oper. Aber was genau ist das, wofür sie Karten gewonnen hat? Hillary bemüht ein Lexikon und erfährt: Oper bedeutet, dass die Menschen immer nur singen. Da muss es sich wohl um einen witzigen Singfluch handeln, der alle Leute zwingt, dauernd nur zu singen. Das will sie auch können! Zur Unterstützung zaubert sich Hillary die berühmte Hexe und Opernsängerin Maria Bellacanta herbei, die ihr – für eine der beiden Freikarten – eine Einführung in das Thema Oper gibt.

„Hexe Hillary geht in die Oper“ ist eine entzückende Geschichte, die Hillary, ihre Hausmaus Wülli und die jungen Zuschauer einlädt, in die große Welt der Oper einzutauchen. Neben bekannten Arien wie zum Beispiel aus der „Zauberflöte“ gibt es viel Spannendes über die Entstehung von Opern zu erfahren. Und so wie sich Hillary am Ende auf ihren ersten Opernbesuch freut, freuen sich hoffentlich auch die jüngsten Zuschauer darauf!

Übrigens: In der Uraufführung an der Neuköllner Oper war Hexe Hillary eine Klappmaulpuppe und Wülli die Wühlmaus eine von der Darstellerin der Maria Bellacanta gespielte Socke mit Schnurrbart haaren. Mittlerweile hat es schon viele „echte“ Hillarys gegeben, und Wülli war vom Bühnentechniker bis zum Pianisten auch schon fast alles. Aber die Socke war auch sehr schön … (Vorbemerkung des Autors zum Stück).

Hexe Hillary geht in die Oper

  • So 22.09. 11.00 Uhr Theater Nordhausen, Theater unterm Dach
  • Di 24.09. 10.00 Uhr Theater Nordhausen, Theater unterm Dach
  • Mi 25.09. 10.00 Uhr Theater Nordhausen, Theater unterm Dach
  • Mi 23.10. 10.00 Uhr Theater Nordhausen, Theater unterm Dach

Termine