Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Joseph Haydn, Sinfonie Nr. 46 H-Dur Hob. I:46
Johann Sebastian Bach, Mer hahn en neue Oberkeet („Bauernkantate“) BWV 212
Evaristo Felice Dall’Abaco, Concerto à più Istrumenti e-Moll op. 5/3

Elena Puszta, Sopran
Yoontaek Rhim, Bariton
Musikalische Leitung: Michael Ellis Ingram

 

Gleichermaßen fürstlich-elegant und volkstümlich-derb geht es zu in Bachs „Bauernkantate“,seiner bekanntesten weltlichen Kantate. In dieser humorvollen Huldigungsmusik für den kurfürstlich-sächsischen Kammerherren Carl Heinrich von Dieskau fügte Bach – nicht ohne ironisches Augenzwinkern – höfische Tänze, Volkstänze und Elemente der italienischen Oper gekonnt zusammen. Haydns Sinfonie Nr. 46 überrascht mit ihrer ungewöhnlichen Tonart H-Dur, und das Concerto des Italieners Dall’Abaco entfaltet zum Abschluss feurige barocke Orchesterklänge.

3. Schlosskonzert